t +49 2351 / 981 622-60 - sales@welltherm.de

Willkommen bei Welltherm – Infrarotheizungen

Die Welltherm GmbH ist eines der führenden, europaweit agierenden Unternehmen im Bereich der Infrarotbeheizung. An unserem Entwicklungs- und Produktionsstandort in Lüdenscheid fertigen wir hochwertigste Infrarotheizsysteme. Ausgesuchte Komponenten, die sorgfältige Verarbeitung und die kundenindividuelle Fertigung unserer Produkte versprechen optimalen und nachhaltigen Heizkomfort. Welltherm Infrarotheizungen sind „made in Germany“. Unsere VDE- und EMC-Zertifizierungen garantieren höchste Qualität und Produktsicherheit.

eshc-hg

Weltneuheit – nur bei Welltherm:

Hocheffiziente

ESHC®-Technologie

Weltneuheit – nur bei Welltherm:

Hocheffiziente

ESHC®-Technologie

EVENTS WEITERE TERMINE

Besuchen Sie uns vom 07. - 11. September auf der NordBau in Neumünster.
Gerne stellen wir Ihnen Freikarten zur Verfügung.

Welltherm Infrarotheizung mit ESG-Glasfront – innovativ, effizient und langlebig

glas1

Glasheizung mit weißer Front

glas2

Spiegelheizung

glas3

Glasheizung mit Bildmotiv

glas4

Tafelheizung

Wählen Sie aus 8 verschiedenen Formaten und einer Vielzahl von Oberflächen Ihren Favoriten. Neben der beliebten weiss-glänzenden Front aus ESG-Sicherheitsglas sind die Welltherm Infrarotheizungen auch als Spiegel, mit kundenindividuellem Bildmotiv oder als beschreibbare Tafel erhältlich. Eines vereint alle: „Made in Germany“ für ein Höchstmaß an Qualität und Zuverlässigkeit!

Wohlfühlwärme von Welltherm – sorgfältig geplant – fachgerecht installiert

Von Anfang an begleiten wir Sie auf dem Weg zur bedarfsgerechten Heizungsauslegung. Für einen Raum oder ein ganzes Haus – unser Fullservice-Paket umfasst alle erforderlichen Schritte. Dank zahlreicher Vertriebspunkte im ganzen Bundesgebiet bekommen Sie bei Welltherm alles aus einer Hand!

2016 Siegel EnEV - Konforme Berechnung 100%

Welltherm Metallheizung – leistungsstark bei kompakter Bauform

metall1
metall2
metall3
metall4

Wählen Sie aus 9 verschiedenen Formaten Ihren Favoriten. Die Oberfläche aus matt strukturierter Einbrennlackierung in weiss fügt sich perfekt in Ihren Wohnraum ein. Die geringe Bautiefe
von nur 17 mm trägt auf der Wand kaum auf und bietet eine hohe Ästhetik bei gleichzeitig maximaler Effizienz dank der eingesetzten ESHC®-Technologie. Welltherm – die neue Art zu heizen.

 

Infrarot-Haus

Unser interaktives Infrarot-Haus gibt Ihnen einen Einblick in das moderne Wohnen mit infraroter Strahlungswärme. Es unterstreicht eindrucksvoll anhand konkreter Zahlen das sich die effizienten Infrarotheizungen von Welltherm im direkten Kostenvergleich mit etablierten Heizungssystemen wie Öl und Gas aber auch mit Wärmepumpen oder mit Pelletheizungen behaupten.

 

Die Zeiten von trägen elektrischen Heizsystemen (Nachtspeicheröfen) ist längst vorbei! Mit infraroter Strahlungswärme heizen Sie günstig und reagieren flexibel auf wechselnde Außentemperaturen. Welltherm steht für Wohlfühlwärme einer neuen Heizungsgeneration.

Geprüft – und mehrfach für gut befunden

Alle Heizungen aus dem Hause Welltherm werden am Stammsitz in Lüdenscheid entwickelt und gefertigt. „Made in Germany“ – darauf sind wir stolz und das strahlen unsere Produkte auch aus. Selbstverständlich erfüllen unsere Heizungen alle gesetzlichen Anforderungen. In zahlreichen Tests haben wir das nachgewiesen. Darüber hinaus entwickeln wir immer leistungsfähigere Systeme und geben uns mit dem Erreichten nie zufrieden. In Sachen Leistungseffizienz verstehen wir uns als Marktführer – ein Ergebnis kontinuierlicher intensiver Forschungs- und Entwicklungsarbeit.

ce_white
vde_white
gs_white
vde-emc_white
rohs_white
mig_white

CE

Das CE-Kennzeichen ist ein Verwaltungszeichen für den europäischen Binnenmark. Es besagt, dass das Produkt, an dem es angebracht ist, die Anforderungen aller für dieses Produkt gültigen EG-Richtlinien erfüllt. Die CE-Kennzeichnung ist in erster Linie kein Verbraucherkennzeichen. Es dient zunächst als „EU-Reisepass“ für ein Produkt und bedeutet, dass dieses Produkt in jedem Mitgliedstaat innerhalb der EU in Verkehr gebracht werden darf. CE zeigt die Einhaltung von Anforderungen zur Gewährleistung von Gesundheitsschutz, Sicherheit und Umweltschutz an.

VDE

Das VDE-Prüfzeichen für elektrotechnische Erzeugnisse wird vom Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik (VDE) vergeben. Es kennzeichnet die Konformität mit den VDE-Bestimmungen bzw. europäischen oder international harmonisierten Normen und bestätigt die Einhaltung der Schutzanforderungen der zutreffenden Richtlinien. Das VDE-Zeichen bescheinigt die Einhaltung hoher Sicherheitsstandards bei Elektrogeräten, etwa in elektrischer, mechanischer und toxischer Hinsicht.

GS

Mit dem Siegel Geprüfte Sicherheit (GS-Zeichen) wird einem verwendungsfertigen Produkt bescheinigt, dass es den Anforderungen des § 21 des Produktsicherheitsgesetzes (ProdSG) entspricht. Anders als die CE-Kennzeichen kann das GS-Siegel freiwillig angebracht werden. Es setzt eine erfolgreiche Prüfung voraus, die bescheinigt, dass das Produkt den gesetzlichen Anforderungen an die Produktsicherheit genügt. Anschließend wird das Produkt regelmäßigen Kontrollen unterzogen. Die Prüfung erfolgt z.B. durch den TÜV.

VDE EMC

Elektrotechnische Produkte müssen nicht nur einwandfrei funktionieren und damit sicher und störfest sein. Sie dürfen auch während des Betriebs keine anderen Geräte beeinflussen und keine unzulässigen Netzrückwirkungen verursachen. Das VDE-EMC-Zeichen bestätigt, dass das gekennzeichnete Produkt alle Anforderungen der Normen für elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) erfüllt.

RoHS

RoHS ist die Abkürzung von „Restriction of certain Hazardous Substances“. Die RoHS-Richtlinie der Europäischen Union dient der Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten. Sie regelt die Verwendung und das Inverkehrbringen von Gefahrstoffen in Elektrogeräten und elektronischen Bauelementen. Diese Binnenmarktrichtlinie gilt für alle Mitgliedstaaten der EU.

Made in Germany

Die Bezeichnung Made in Germany ist eine reine Herkunftsbezeichnung und wurde ursprünglich Ende des 19. Jahrhunderts als Schutz vor Import- bzw. Plagiatware eingeführt. Grundsätzlich wird für die Bezeichnung „Made in Germany“ die Herstellung in Deutschland verlangt. Das Siegel gilt heute als Gütesiegel. Es bestätigt dem Produkt eine Qualität, die den deutschen Wertvorstellungen entspricht.

Können wir Ihnen weiterhelfen?
Fragen Sie uns!