t +49 2351 / 981 622-60 - sales@welltherm.de

Infrarot Prinzip

Infrarotheizsystem - das Prinzip der Wärmeabgabe in einer Zeichnung verdeutlicht

Eine Infrarotheizung sendet – ähnlich wie ein Kachelofen – Wärmestrahlen aus, die von allen festen Körpern im Raum aufgenommen werden. Der erwärmte Körper oder Gegenstand speichert die Wärme bis zu drei Mal länger als die Luft und gibt sie wieder in die Umgebung ab. So findet ein stetiger und gegenseitiger Wärmeaustausch statt. Das Aufsteigen und Abkühlen der Luft bei klassischer Konvektionswärme entfällt weitgehend – das Wohlbefinden wird erhöht.

 

Die VDE-zertifizierten Infrarotheizsysteme mit ihrer elektrosmogarmen Wärmestrahlung sorgen für eine konstante Trocknung der Wände, wodurch die Schimmelbildung nahezu keine Chance mehr hat. Auch das Staubaufkommen reduziert sich merklich und lässt Sie wieder besser durchatmen.

 

Infrarotheizsysteme können an der Wand, der Decke oder als Standheizung installiert werden und gewährleisten so eine gleichmäßige und damit effiziente Raumtemperatur, die für Wohlfühlatmosphäre und ein optimales Raumklima sorgt.

Infrarotwärme verspricht Behaglichkeit

Infrarotwärme verspricht Behaglichkeit

In der kalten Jahreszeit möchten wir unsere eigenen vier Wände auf ein gleichbleibend angenehmes Temperaturniveau heizen. Die gewünschte Raumtemperatur wird dabei im Idealfall schnell erreicht, konstant gehalten und trägt somit zu unserem Wohlbefinden bei. Dafür sorgen unsere VDE-zertifizierten Infrarotheizungen, die mit Ihrer elektrosmogarmen Strahlungswärme physikalisch dem energiereichen Sonnenlicht oder der abgestrahlten Wärme eines Kachelofens ähneln.

 

Unsere Kunden berichten immer wieder, dass Sie das Heizen mit Infrarotwärme als ausgesprochen angenehm empfinden, selbst wenn im Vorfeld der Kaufentscheidung eine gewisse Skepsis bestanden hat.

 

Probieren auch Sie es aus und überzeugen Sie sich selbst, wie behaglich diese Wärme sein kann.

Wärme: elektrisch heizen? Selbstverständlich!

Wärme: elektrisch heizen? Selbstverständlich!

Die Unsicherheit mit elektrischer Wärme zu heizen ist nach wie vor sehr groß. Dabei heizen wir schon lange, in vielen Lebenslagen, mit Strom!

  • Heizlampen oder Rotlichtlampen in der Medizin finden schon seit langem Anwendung.
  • Ihr Wasserkocher heizt mit Strom, genauso wie Ihr Herd.
  • Die Heizlüftung im Auto wird elektrisch betrieben, trotz vorhandenen Verbrennungsmotor.
  • Ein Heizkissen für den schmerzenden Bauch oder verkrampfte Muskeln?
  • Selbst auf der internationalen Raumstation ISS wird mit Infrarotstrahlung geheizt.

 

Heizen mit Strom ist selbstverständlich.

Mit der Gesundheit im Einklang

Mit der Gesundheit im Einklang

Das Heizen mit Infrarotstrahlung wirkt sich vielfach positiv auf die Gesundheit aus und das gleich aus mehreren Gründen:

 

1. Weil die Infrarotwärme primär Wände, Decken und Gegenstände im Raum erwärmt und nicht, wie bei konventionellen Heizsystemen, die Raumluft, ist die Luft im direkten Vergleich etwas kühler, was wiederum eine höhere Luftfeuchtigkeit zur Folge hat. Ein unschätzbarer Vorteil in der kalten Jahreszeit bei potenziell geschwächtem Immunsystem. So fühlen Sie sich fitter und bieten grippalen Infekten potenziell mehr Widerstand.

 

2. Die IR-Wärmestrahlung bewirkt eine konstante Trocknung der Wände. Schimmel hat nahezu keine Chance! Auch das kommt Ihrer Gesundheit zugute.

 

Wer Krankheit nicht mit Medizin heilen kann, soll operieren.
Was er nicht operieren kann, soll er mit Wärme heilen.
Wer mit Wärme nicht zu heilen ist, dem ist nicht zu helfen.

(Hippokrates, 460 – 370 v.Chr.)

 

Infrarotheizsysteme sind also seit Jahrzehnten eine gesunde Sache! Wärme seit Jahrhunderten.

Komfort beim Wohnen und Schlafen

Komfort beim Wohnen und Schlafen

Eine heimelige Wohlfühlatmosphäre ist elementar wichtig um die ständigen körperlichen Belastungen durch Stress, Luftverschmutzung und Lärm des Alltags zu entfliehen und damit Ihre Gesundheit sowie mentale Ausgeglichenheit zu bewahren.

 

Dabei muss es nicht immer Feng-Shui sein, um sich in den eigenen vier Wänden wohlzufühlen. Ein Infrarotheizsystem kann einen erheblichen Beitrag für gesunden und behaglichen Wohnraum leisten.

 

Das Wohnen und vor allem auch Schlafen wird bei der Infrarotwärme kaum mehr durch umgewälzte Luftmassen beeinträchtigt. Weil primär die Gegenstände im Raum (anstelle der Raumluft) erwärmt werden, kann die Temperatur 3 Mal länger erhalten bleiben. Das Aufsteigen und Abkühlen der Luft bei klassischer Konvektionswärme entfällt weitgehend – das Wohlbefinden wird erhöht.

 

Gereizte Augen durch trockene Heizungsluft treten vornehmlich bei Konvektionsheizungen auf. Wer mit Infrarotwärme heizt kann diesbezüglich mit einer möglichen Linderung der Beschwerden rechnen. Das verringerte Staubvorkommen und die deutlich reduzierte Neigung zur Schimmelbildung (im Verhältnis zur Nachtspeicherheizung) kommen vor allem Asthmatikern und Allergikern sehr zugute.

 

So wohnen und schlafen Sie ganz entspannt!

 

Infrarot-Haus

Unser interaktives Infrarot-Haus gibt Ihnen einen Einblick in das moderne Wohnen mit infraroter Strahlungswärme. Es unterstreicht eindrucksvoll anhand konkreter Zahlen das sich die effizienten Infrarotheizungen von Welltherm im direkten Kostenvergleich mit etablierten Heizungssystemen wie Öl und Gas aber auch mit Wärmepumpen oder mit Pelletheizungen behaupten.

 

Die Zeiten von trägen elektrischen Heizsystemen (Nachtspeicheröfen) ist längst vorbei! Mit infraroter Strahlungswärme heizen Sie günstig und reagieren flexibel auf wechselnde Außentemperaturen. Welltherm steht für Wohlfühlwärme einer neuen Heizungsgeneration.

Können wir Ihnen weiterhelfen?
Fragen Sie uns!